VIP Dance Party als Aktion gegen Gewichtsdiskriminierung

Keine Frage, das Internet hat viele Vorteile doch seine Anonymität eine klare Schattenseite, aus der Trolle und ähnliche Kleingeiste ihr Gift verspritzen. Nicht immer beschränkt sich ihre Provokation auf Worte, so werden zum Beispiel heimlich Photos von dicken Menschen gemacht, die anschließend geringschätzig kommentiert werden – so auch in diesem Fall:
„Wir haben letzte Woche dieses Exemplar beim Versuch zu tanzen entdeckt. Er hat aufgehört als er uns lachen sah.“
Nicht selten bekommen solche Kommentare Zustimmung oder werden zumindest unkommentiert stehen gelassen, doch mit Hilfe von Twitter wurde Dank Cassandra Fairbanks aus Kalifornien ein Augenblick der Demütigung zum Beginn einer Bewegung, deren Ergebnis eine eigene VIP Dance Party in Los Angeles für den „Dancing Man“ Sean aus London wurde.
Twitter-Hashtags: ‪#‎Dancingman‬, ‪#‎Dancingmanfound‬
Artikel auf der Website Stuff: „Dancing man is fat-shamed by bullies, but world rallies behind him